Neckaralb Love

Der Single-Treff für die Region

Musikwunsch

Wünschen Sie sich HIER Ihr Lieblingssong im Radio

Kontakt ins Studio!

07121-945-8888

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

«Der Wein und der Wind»: Zeit der Reife im Burgund

Ernste Komödie

Der Wein und der Wind
Geschrieben am 7. August 2017

Berlin (dpa) – Cédric Klapisch ist ein französischer Erfolgsregisseur des Jahrgangs 1961, der seine Filme vorzugsweise in Großstädten ansiedelt. So etwa die romantische Studentenkomödie «L’auberge espagnole» in Barcelona sowie deren Nachfolger «Wiedersehen in St. Petersburg» und «Beziehungsweise New York».

Doch nun hat es den Pariser hinaus aufs Land gezogen – ins agrarisch geprägte, für seine Spitzenweine weltberühmte Burgund (Bourgogne) im Herzen Frankreichs. Dort geht es Klapisch abermals, wenn auch im Ton gesetzter, um junge Leute, die ihren Weg in die Zukunft finden müssen.

Dem Regisseur, der das Drehbuch für «Der Wein und der Wind» mit seinem Jugendfreund Santiago Amigorena verfasst hat, gelingt allerdings die Schilderung von Natur und Weinbau im Verlauf eines Erntejahres beeindruckender als das Beziehungs- und Entwicklungsgeflecht der Geschwister Jean, Juliette und Jérémie: Nach Jahren der Abwesenheit kehrt hier der ältere Jean auf das einst von ihm fluchtartig verlassene Weingut der Familie zurück, auf dem der Vater im Sterben liegt. Neben der Klärung mancher alter Probleme sowie ihrer jeweiligen Selbstfindung müssen die drei Hauptpersonen schließlich entscheiden, wer das Traditionsgut weiterführen wird.

Juliette, die noch keine Gelegenheit hatte, sich in der von Männern dominierten Branche zu behaupten? Der jüngere Jérémie, der mit der Tochter schick-mondäner Winzernachbarn liiert ist, die ihn nach ihren Vorstellungen ummodeln wollen? Jean, der in Australien mit einer Weinbäuerin Vater eines kleines Sohns ist? Oder etwa alle drei Geschwister zusammen? Klepisch lässt sich bei der Darstellung seiner Themen spürbar Zeit. So als wolle er zeigen, dass echte Entwicklung ihre Zeit brauche. «Der Film schrie direkt danach zu zeigen, dass Dinge mit der Zeit besser werden. Das ist beim Wein so und bewahrheitet sich auch in der Freundschaft», erklärt der Filmemacher in einem Interview im Presseheft.

Die eher konventionellen Persönlichkeitsbilder der drei Helden geben jedoch so viel Sorgsamkeit nicht her - am Ende entkommt Klepisch trotz sympathischer Akteure nicht der Klischeefalle. Aus langer Weile wird da leicht mal Langeweile für die Zuschauer. Weinfreaks dürften aber ihre Freude daran haben zu sehen, wie man in der Unesco-Weltkulturerberegion Burgund noch immer roten und weißen Rebensaft produziert: auf kleinen Parzellen, mit mühevoller Hand- (und Fuß-)arbeit sowie viel altem Wissen.

Gedreht wurde auf dem Gut des Schauspielers Jean-Marc Roulot, der im Film den langjährigen Mitarbeiter Marcel verkörpert. Dessen malerische Domaine bewirtschaftet die Familie seit 1830. Und Klapisch ist nicht nur sein Regisseur und Freund – sondern eigenen Angaben zufolge auch seit 1991 sein Kunde.

Der Wein und der Wind


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

23. Februar 2018

Empörung: Hilfspolizist griff bei US-Schulmassaker nicht ein

Fort Lauderdale (dpa) - Neue Details zum Amoklauf an einer Schule in Florida mit 17 Toten deuten auf Versäumnisse der Sicherheitskräfte hin. Ein Polizist, der an der Schule arbeitete und zur Tatzeit auf dem Campus in Parkland im Einsatz war, wurde am Donnerstag vom Dienst suspendiert.

Mehr Treffen zum Thema Sicherheit Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

23. Februar 2018

Deutscher Wanderer stürzt auf Teneriffa in den Tod

Santa Cruz de Tenerife (dpa) - Ein 77-jähriger Deutscher ist bei einer Wanderung auf der Kanareninsel Teneriffa in den Tod gestürzt. Rettungskräfte hätten die Leiche des Mannes mit einem Hubschrauber geborgen, berichtete der spanische Sender Antena 3. Die Ehefrau des Toten hatte am Abend die Behörden alarmiert, nachdem ihr Mann nicht von dem Ausflug ins Hotel zurückgekehrt war. Der Vorfall ereignete sich im Norden Teneriffas. Lokale Medien schreiben, der Deutsche sei mit Tennisschuhen unterwegs gewesen, als der Sturz passierte.

Mehr

Neckaralb Sport

23. Februar 2018

Weiterer Dopingverdacht gegen Russen: Bobpilotin positiv

Pyeongchang (dpa) - Der zweite Doping-Schock bei Russlands angeblich neuer Athleten-Generation trifft auch das IOC bis ins Mark.

Mehr Doping-Kontrolle Quelle: DPA