Neckaralb Love

Der Single-Treff für die Region

Musikwunsch

Wünschen Sie sich HIER Ihr Lieblingssong im Radio

Kontakt ins Studio!

07121-945-8888

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

Goldenes Oktoberwetter erwartet - aber nicht für alle

Bis zu 20 Grad sind drin

Herbstsonne in München
Geschrieben am 10. Oktober 2017

Offenbach (dpa) - Die kommenden Tage bleiben unbeständig und herbstlich ungemütlich. Doch zum Wochenende kündigten die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) goldenes Oktoberwetter an.

Allerdings werden «mal wieder nicht alle in gleichem Maße in den Genuss des sonnigen Herbstwetters kommen», sagte DWD-Meteorologin Sabine Krüger am Dienstag.

Zunächst ist noch eine umfangreiche Tiefdruckzone wetterbestimmend, die sich vom Nordatlantik bis nach Russland erstreckt. Sie bringt wechselhaftes Wetter mit vielen Wolken und Regen - vor allem im Norden frischt der Wind auf. Am Donnerstag wird Tief «Arke» Deutschland dann überqueren. Danach wird der Regen weniger, an der Küste und in den Bergen bleibt es windig.

Nachfolgend etabliert sich ein Hochdruckgebiet über Süd- und Mitteleuropa und damit auch über weiten Teilen Deutschlands. Ab Freitag steigen die Temperaturen - um die 20 Grad sind bei Sonne in den folgenden Tagen drin. Allerdings werde sich langsam auflösender Nebel im Norden und Teilen des Südens den Gesamteindruck eintrüben, sagte Krüger.


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

23. Februar 2018

Empörung: Hilfspolizist griff bei US-Schulmassaker nicht ein

Fort Lauderdale (dpa) - Neue Details zum Amoklauf an einer Schule in Florida mit 17 Toten deuten auf Versäumnisse der Sicherheitskräfte hin. Ein Polizist, der an der Schule arbeitete und zur Tatzeit auf dem Campus in Parkland im Einsatz war, wurde am Donnerstag vom Dienst suspendiert.

Mehr Treffen zum Thema Sicherheit Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

23. Februar 2018

Deutscher Wanderer stürzt auf Teneriffa in den Tod

Santa Cruz de Tenerife (dpa) - Ein 77-jähriger Deutscher ist bei einer Wanderung auf der Kanareninsel Teneriffa in den Tod gestürzt. Rettungskräfte hätten die Leiche des Mannes mit einem Hubschrauber geborgen, berichtete der spanische Sender Antena 3. Die Ehefrau des Toten hatte am Abend die Behörden alarmiert, nachdem ihr Mann nicht von dem Ausflug ins Hotel zurückgekehrt war. Der Vorfall ereignete sich im Norden Teneriffas. Lokale Medien schreiben, der Deutsche sei mit Tennisschuhen unterwegs gewesen, als der Sturz passierte.

Mehr

Neckaralb Sport

23. Februar 2018

Weiterer Dopingverdacht gegen Russen: Bobpilotin positiv

Pyeongchang (dpa) - Der zweite Doping-Schock bei Russlands angeblich neuer Athleten-Generation trifft auch das IOC bis ins Mark.

Mehr Doping-Kontrolle Quelle: DPA