Der Neckaralb Live Karibiktraum

Mitmachen und Karibik-Kreuzfahrt gewinnen!

Aktion Löwenherz

zur Unterstützung des Fördervereins für krebskranke Kinder

Neckaralb Love

Der Single-Treff für die Region

Ihr Wunschsong im Radio

Schicken Sie uns Ihren Musikwunsch direkt ins Studio

Kontakt ins Studio!

07121-945-8888

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

Queen will Gedenkzeremonie von Balkon aus verfolgen

Britisches Königshaus

Britisches Königspaar
Geschrieben am 12. Oktober 2017

London (dpa) - Eine halbe Stunde bei kaltem Wetter auf der Straße zu stehen, kann mit 91 Jahren sehr anstrengend sein.

So zumindest interpretieren britische Medien die Ankündigung des Buckingham-Palasts, dass Königin Elizabeth II. die zentrale Gedenkveranstaltung für gefallene britische Soldaten in London von einem Balkon des Außenministeriums beobachten wolle.

Zur Begründung heißt es, die Queen wolle an der Seite von Prinz Philip sein. Der 96 Jahre alte Prinzgemahl ist seit kurzem im Ruhestand und tritt nur noch sporadisch bei öffentlichen Anlässen auf. Er schaue sich die Zeremonie vom Balkon aus an, sagte eine Sprecherin des Palasts auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Sitzen werden die Royals demnach aber nicht.

Bei der Gedenkveranstaltung zum «Remembrance Day», die in diesem Jahr auf den 12. November fällt, legt das Königspaar traditionell einen Kranz am Denkmal für die gefallenen britischen Soldaten im Regierungsviertel Whitehall nieder. Das soll in diesem Jahr Thronfolger Prinz Charles übernehmen.


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

12. Dezember 2017

Gewaltige Explosion in Österreich - Lieferengpässe bei Gas

Baumgarten an der March (dpa) - Ein Erdbeben? Ein Flugzeugabsturz? Die rund 200 Einwohner des Örtchens Baumgarten an der March hatten bei dem gewaltigen Knall am Dienstag viele Befürchtungen.

Mehr Gasexplosion in Niederösterreich Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

12. Dezember 2017

Explosion in Gasverteilstation: Leitungen wieder in Betrieb

Baumgarten an der March (dpa) - Nach einer Explosion in einer Gasverteilstation in Österreich sollen die Gasleitungen nach Italien, Deutschland und Ungarn noch vor Mitternacht wieder in Betrieb gehen. Das teilte das Unternehmen Gas Connect am Abend mit. Eine Explosion in der international wichtigen Gasverteilstation nahe Baumgarten hatte einen Arbeiter getötet und weitere rund 20 Menschen verletzt. Der genaue Unfallhergang ist noch ungeklärt. Das Unglück brachte den russischen Gasexport nach Süd- und Südosteuropa empfindlich durcheinander.

Mehr

Neckaralb Sport

12. Dezember 2017

Remis in Wolfsburg: Leipzig verliert den Anschluss

Wolfsburg (dpa) - RB Leipzig droht den Anschluss an den FC Bayern nach dem dritten sieglosen Ligaspiel in Serie endgültig zu verlieren. 

Mehr VfL Wolfsburg - RB Leipzig Quelle: DPA