Neckaralb Love

Der Single-Treff für die Region

Musikwunsch

Wünschen Sie sich HIER Ihr Lieblingssong im Radio

Kontakt ins Studio!

07121-945-8888

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

Zverev und Struff verpassen Viertelfinale in Shanghai

Masters-Turnier

Alexander Zverev
Geschrieben am 12. Oktober 2017

Shanghai (dpa) - Die deutschen Tennisprofis Alexander Zverev und Jan-Lennard Struff haben beim Masters-Series-Turnier in Shanghai den Einzug in das Viertelfinale verpasst.

Der Weltranglisten-Vierte aus Hamburg musste sich dem früheren US-Open-Sieger Juan Martin del Potro aus Argentinien nach knapp zwei Stunden mit 6:3, 6:7 (5:7), 4:6 geschlagen geben. Struff unterlag dem Spanier Albert Ramos-Vinolas 6:7 (4:7), 4:6. Das Hartplatzturnier in der ostchinesischen Millionenstadt ist mit 5,925 Millionen US-Dollar dotiert.

«Ich hätte hier etwas Großartiges schaffen können bei diesem Turnier, wenn ich dieses Match überstanden hätte», meinte Zverev nach der Niederlage. «Ich weiß nicht, was ich hätte besser machen können, aber in meinen Augen ist es unmöglich, ein Match zu verlieren, in dem du nur ein Break kassierst.» Selbstkritisch gab der 20-Jährige zu: «Ich habe einen furchtbaren Job gemacht.»

Gut vier Wochen vor der ATP-WM vom 12. bis 19. November in London ist Zverev noch auf Formsuche. In Peking war der 20-Jährige im Halbfinale ausgeschieden, hatte sich aber als erster Deutscher seit Rainer Schüttler vor 14 Jahren für den Saisonabschluss der besten acht Tennisprofis des Jahres qualifiziert.

Auch der Spanier Rafael Nadal und der Schweizer Roger Federer sind bereits für die ATP-WM qualifiziert. Zverev ist der jüngste Spieler bei dem bedeutenden Turnier seit dem Argentinier Juan Martin del Potro, der 2008 ebenfalls erst 20 war.

Der Hamburger hat sich unterdessen langfristig an das Rasenturnier im westfälischen Halle gebunden. Zverev und Turnierdirektor Ralf Weber unterschrieben einen Dreijahresvertrag bis 2020. Das teilten die Organisatoren der Gerry Weber Open am Donnerstag mit. Im kommenden Jahr findet die Veranstaltung vom 16. bis 24. Juni statt.

«Ich kann es kaum erwarten, wieder in Halle aufzuschlagen. Es ist eins meiner Lieblingsturniere auf der Tour», sagte Zverev, der 2016 und 2017 im Finale stand, aber erst Florian Mayer und in diesem Jahr Federer unterlag.

Homepage Shanghai Rolex Masters

ATP-Profi Zverev


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

23. Februar 2018

Empörung: Hilfspolizist griff bei US-Schulmassaker nicht ein

Fort Lauderdale (dpa) - Neue Details zum Amoklauf an einer Schule in Florida mit 17 Toten deuten auf Versäumnisse der Sicherheitskräfte hin. Ein Polizist, der an der Schule arbeitete und zur Tatzeit auf dem Campus in Parkland im Einsatz war, wurde am Donnerstag vom Dienst suspendiert.

Mehr Treffen zum Thema Sicherheit Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

23. Februar 2018

Deutscher Wanderer stürzt auf Teneriffa in den Tod

Santa Cruz de Tenerife (dpa) - Ein 77-jähriger Deutscher ist bei einer Wanderung auf der Kanareninsel Teneriffa in den Tod gestürzt. Rettungskräfte hätten die Leiche des Mannes mit einem Hubschrauber geborgen, berichtete der spanische Sender Antena 3. Die Ehefrau des Toten hatte am Abend die Behörden alarmiert, nachdem ihr Mann nicht von dem Ausflug ins Hotel zurückgekehrt war. Der Vorfall ereignete sich im Norden Teneriffas. Lokale Medien schreiben, der Deutsche sei mit Tennisschuhen unterwegs gewesen, als der Sturz passierte.

Mehr

Neckaralb Sport

23. Februar 2018

Weiterer Dopingverdacht gegen Russen: Bobpilotin positiv

Pyeongchang (dpa) - Der zweite Doping-Schock bei Russlands angeblich neuer Athleten-Generation trifft auch das IOC bis ins Mark.

Mehr Doping-Kontrolle Quelle: DPA