6 Wochen - 6 Kilo

Christian Filip packt es an!

Neckaralb Love

Der Single-Treff für die Region

Ihr Wunschsong im Radio

Schicken Sie uns Ihren Musikwunsch direkt ins Studio

Kontakt ins Studio!

07121-945-8888

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

Mann soll Bruder und Schwägerin getötet haben

Streit um Immobilie?

Tatort
Geschrieben am 12. November 2017

Wilnsdorf (dpa) - Auf offener Straße soll ein 62-Jähriger am Samstag in einem Dorf bei Siegen seinen Bruder und seine Schwägerin getötet haben. Der 78 Jahre alte Bruder war am Mittag vor seinem Wohnhaus nach dem Einkaufen gerade aus seinem Auto gestiegen, als er von dem Tatverdächtigen angefahren wurde.

Danach sei der 62-Jährige aus seinem Wagen gestiegen und habe mehrfach mit einem Küchenmesser auf seinen am Boden liegenden Bruder eingestochen, sagte der Siegener Staatsanwalt Rainer Hoppmann. Der 78-Jährige starb noch am Tatort in Wilnsdorf-Oberdielfen.

Als die 64 Jahre alte Schwägerin hinzu kam, soll der Mann auch sie mit mehreren Messerstichen angegriffen haben. Sie starb wenig später im Krankenhaus. Der mutmaßliche Täter wurde noch am Tatort festgenommen. Nachbarn hatten die Polizei gerufen.

Der Tatverdächtige und die Opfer stammen laut Staatsanwalt aus dem Iran. Der 62-Jährige besitzt die iranische Staatsbürgerschaft, die beiden Opfer die deutsche. Die Staatsanwaltschaft geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass die Brüder einen Streit hatten, bei dem es um ein Appartement in Teheran ging. Eine Mordkommission der Polizei Hagen übernahm die weiteren Ermittlungen.

Ein Richter verhängte am Sonntag Untersuchungshaft gegen den 62-Jährigen aus Siegen wegen des Verdachts des Mordes und des Totschlags.

Pressemitteilung der Polizei vom Samstag

Mitteilung der Polizei vom Sonntag


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

20. Januar 2018

Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen

Berlin (dpa) - Der Fahrgastverband Pro Bahn verlangt nach der Komplettsperrung des Bahnverkehrs wegen Orkantief «Friederike» niedrigere Gewächse neben Bahnstrecken.

Mehr Bahnverkehr Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

20. Januar 2018

Mindestens drei Tote bei Angriff auf großes Hotel in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Angriff von vier bewaffneten Männern auf das große Hotel Intercontinental in der afghanischen Hauptstadt Kabul hat es mehrere Tote gegeben. Laut Polizei wurden drei der Täter getötet. Ein TV-Sender zitierte allerdings einen Augenzeugen, der sagte, er habe auf der Flucht mindestens 15 Tote und Verletzte gesehen. Afghanische Regierungssprecher sind dafür bekannt, Opferzahlen für die Öffentlichkeit klein zu halten. Zu Medienberichten über eine Geiselnahme wollten Einsatzkräfte und Behördensprecher nichts sagen.

Mehr

Neckaralb Sport

20. Januar 2018

HSV verliert gegen Köln - Todt vermeidet Gisdol-Bekenntnis

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV stürzt ungebremst weiter in Richtung Zweitklassigkeit - und selbst der Sportchef vermied nach der vierten Niederlage in Serie ein klares Bekenntnis zu Trainer Markus Gisdol.

Mehr Doppelpack Quelle: DPA