Adam Rocks

Du bist der Musikchef

HIER ANMELDEN UND EINEN 100-€-GUTSCHEIN GEWINNEN

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

«Thor» weiter an der Spitze der US-Kinocharts

Das ist der Hammer

«Thor: Tag der Entscheidung»
Geschrieben am 13. November 2017

Los Angeles (dpa) - «Thor: Tag der Entscheidung» aus dem Marvel-Universum thront weiter auf dem Spitzenplatz der nordamerikanischen Kinocharts. Der dritte Teil der nordischen Götter-Saga verdiente an seinem zweiten Wochenende in den USA und Kanada knapp 57 Millionen Dollar (rund 49 Mio Euro) dazu.

Weltweit flossen schon mehr als 600 Millionen Dollar in die Kassen. In «Thor: Tag der Entscheidung» kehrt Chris Hemsworth in der Titelrolle auf die Leinwand zurück, während Cate Blanchett als tödliche Göttin Hela ihr Debüt feiert.

Zwei Neueinsteiger trugen unterdessen ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den zweiten Platz an den US-Kinokassen aus. Nach ersten Hochrechnungen schlug die Komödie «Daddy's Home 2 - Mehr Väter, mehr Probleme!» mit einem Wochenenddebüt von 30 Millionen Dollar den Kriminalfilm «Mord im Orient-Express», der auf Einnahmen in Höhe von 28 Millionen Dollar kam.

In der Fortsetzung von «Daddy's Home - Ein Vater zu viel» (2015) spielen neben Will Ferrell und Mark Wahlberg als ungleiche Väter nun auch Mel Gibson und John Lithgow in Großvater-Rollen mit. Die Komödie kommt Anfang Dezember in die deutschen Kinos. Für die Verfilmung des Agatha-Christie-Romans «Mord im Orient-Express» holte der britische Regisseur Kenneth Branagh ein Star-Ensemble an Bord. Er selbst spielt den legendären Ermittler Hercule Poirot.

Mit gut 11 Millionen Dollar holte «Bad Moms 2» mit Mila Kunis und Kristen Bell als gefrustete Mütter am Wochenende den vierten Chart-Platz. Insgesamte verdiente die freche Komödie in den USA und Kanada schon mehr als 40 Millionen Dollar. Der seit drei Wochen laufende Horror-Thriller «Jigsaw» rundet die Top-Five-Liste ab.

Box Office Mojo


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

23. April 2018

Lebenslang für U-Boot-Bauer Madsen gefordert

Kopenhagen (dpa) - Zwei Menschen stechen mit einem U-Boot in See, nur einer von ihnen kommt lebend zurück. So weit sind sich Verteidigung und Staatsanwaltschaft am vorletzten Tag des Mordprozesses gegen den dänischen Erfinder Peter Madsen einig.

Mehr U-Boot Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

23. April 2018

Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Festnahme

Toronto (dpa) - Ein Lieferwagen ist in der kanadischen Metropole Toronto in eine Gruppe von Fußgängern gefahren und hat dabei mehrere Menschen erfasst. Ersten Berichten von Augenzeugen zufolge seien dabei acht bis zehn Menschen verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur nach dem Vorfall vom Montagmittag. Bestätigen konnte er diese Zahl zunächst nicht. Der Fahrer sei festgenommen worden, weitere Verdächtige gebe es nicht, sagte der Sprecher. In Toronto hatten sich am Sonntag und Montag die Außenminister der G7-Staaten versammelt.

Mehr

Neckaralb Sport

23. April 2018

Dirk Nowitzki nach Knöchel-Operation: ««Es geht gut voran»

Dallas (dpa) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat sich nach seiner Knöcheloperation zufrieden mit dem Heilungsverlauf gezeigt. «Es ist jetzt über zwei Wochen her und ich bewege mich zuhause schon ganz gut ohne Spezialschuh», sagte Nowitzki in Dallas.

Mehr Rekonvaleszent Quelle: DPA