6 Wochen - 6 Kilo

Christian Filip packt es an!

Neckaralb Love

Der Single-Treff für die Region

Ihr Wunschsong im Radio

Schicken Sie uns Ihren Musikwunsch direkt ins Studio

Kontakt ins Studio!

07121-945-8888

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

NBA: Schröder verliert mit Atlanta gegen New Orleans

Basketball-Profiliga

Niederlage
Geschrieben am 14. November 2017

New Orleans (dpa) - Basketball-Jungstar Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks in der nordamerikanischen NBA die vierte Niederlage in Folge kassiert. Das Team aus dem US-Bundesstaat Georgia verlor das Auswärtsspiel gegen die New Orleans Pelicans knapp mit 105:106 (50:45).

Der 24-jährige Nationalspieler könnte nur fünf seiner 18 Wurfversuche im Spiel verwandeln. Am Ende kam der Aufbauspieler auf elf Punkte, fünf Assists und zwei Rebounds. Kent Bazemore war mit 22 Zählern der erfolgreichste Punktesammler der Hawks.

Bei den Gastgebern konnte Center DeMarcus Cousins mit 22 Punkten sowie 16 Rebounds überzeugen. Topscorer der Partie war Pelicans-Guard E'Twaun Moore mit 24 Zählern. Mit zwei Siegen und zwölf Niederlagen liegt Atlanta auf dem letzten Platz in der Eastern Conference. Zusammen mit den Dallas Mavericks, das Team von Dirk Nowitzki konnte ebenfalls nur zwei seiner 14 Spiele gewinnen, sind die Hawks aktuell das schlechteste Team der gesamten Liga. Am Mittwoch empfängt Atlanta die Sacramento Kings in der heimischen Philips Arena. Die Gäste aus Kalifornien konnten bislang erst drei Erfolge verbuchen.

Spielstatistik Atlanta Hawks-New Orleans Pelicans


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

20. Januar 2018

Pro Bahn fordert weniger Bäume neben Gleisen

Berlin (dpa) - Der Fahrgastverband Pro Bahn verlangt nach der Komplettsperrung des Bahnverkehrs wegen Orkantief «Friederike» niedrigere Gewächse neben Bahnstrecken.

Mehr Bahnverkehr Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

20. Januar 2018

Mindestens drei Tote bei Angriff auf großes Hotel in Kabul

Kabul (dpa) - Bei einem Angriff von vier bewaffneten Männern auf das große Hotel Intercontinental in der afghanischen Hauptstadt Kabul hat es mehrere Tote gegeben. Laut Polizei wurden drei der Täter getötet. Ein TV-Sender zitierte allerdings einen Augenzeugen, der sagte, er habe auf der Flucht mindestens 15 Tote und Verletzte gesehen. Afghanische Regierungssprecher sind dafür bekannt, Opferzahlen für die Öffentlichkeit klein zu halten. Zu Medienberichten über eine Geiselnahme wollten Einsatzkräfte und Behördensprecher nichts sagen.

Mehr

Neckaralb Sport

20. Januar 2018

HSV verliert gegen Köln - Todt vermeidet Gisdol-Bekenntnis

Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV stürzt ungebremst weiter in Richtung Zweitklassigkeit - und selbst der Sportchef vermied nach der vierten Niederlage in Serie ein klares Bekenntnis zu Trainer Markus Gisdol.

Mehr Doppelpack Quelle: DPA