Der Neckaralb Live Karibiktraum

Mitmachen und Karibik-Kreuzfahrt gewinnen!

Neckaralb Love

Der Single-Treff für die Region

Ihr Wunschsong im Radio

Schicken Sie uns Ihren Musikwunsch direkt ins Studio

Kontakt ins Studio!

07121-945-8888

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

Bill Gates: 50 Millionen Dollar für Alzheimer-Forschung

Humanitäres Engagement

Bill Gates
Geschrieben am 14. November 2017

London (dpa) - Microsoft-Gründer und US-Milliardär Bill Gates unterstützt die Alzheimer-Forschung mit 50 Millionen Dollar. Er sei zuversichtlich, dass es der Wissenschaft gelingen könne, den Verlauf der Krankheit zu verändern und ihre Schwere zu verringern, schrieb Gates am Montag in seinem Blog. «Wir machen bereits Fortschritte - aber wir müssen mehr tun.»

Daher habe er in einem ersten Schritt persönlich 50 Millionen US-Dollar (rund 43 Millionen Euro) in den Dementia Discovery Fund (DDF) investiert - einen Risikokapitalfonds, der etwa Geld in Start-ups anlegt, die neue Methoden zur Behandlung von Demenz entwickeln. Die in London ansässige Organisation wird von der Regierung, Stiftungen und der Pharma-Branche unterstützt. Wenn die ersten Alzheimer-Therapien auf dem Markt seien, werde die Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung Geld investieren, um die Medikamente auch in ärmere Länder zu bringen.

Alzheimer sei eine furchtbare Krankheit, die verheerende Folgen für Betroffene und ihre Liebsten zugleich habe, schrieb Gates. Er habe dies selbst erfahren müssen, da mehrere Männer in seiner Familie an Alzheimer gelitten hätten. Es sei furchtbar, mit ansehen zu müssen, wie die Krankheit geliebten Menschen den Verstand raube und es kein Mittel dagegen gebe. «Es fühlt sich an, als ob man einen graduellen Tod des Menschen, den man kannte, miterlebt.» Seine persönlichen Erfahrungen seien nicht der einzige Grund für seine Entscheidung gewesen. «Aber sie haben mich erfahren lassen, wie hoffnungslos man sich fühlt, wenn man selbst oder ein geliebter Mensch die Krankheit bekommt.»

Gates' Blogpost

Pressemitteilung DDF


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

19. November 2017

Christbaum im Windkanal: Er kippt schneller als gedacht

Aachen (dpa) - Wie verhält sich ein Weihnachtsbaum im Sturm? Forscher haben ein Exemplar im Windkanal getestet und kommen zu beunruhigenden Ergebnissen.

Mehr Christbaum im Windkanal Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

19. November 2017

Zverev rutscht auf Rang vier der Weltrangliste ab

London (dpa) - Tennisprofi Alexander Zverev rutscht in der Weltrangliste nach seinem Aus bei den ATP Finals um einen Platz auf Rang vier ab. Der Bulgare Grigor Dimitrow wird ihn zum Saisonende nach seiner Qualifikation für das Endspiel der ATP-WM in London von Rang drei verdrängen. Dies stand bereits vor dem Finale am Abend fest, in dem Dimitrow gegen den Belgier David Goffin antreten musste. Platz drei war für den 20 Jahre alten Zverev die bislang höchste Platzierung seiner Karriere.

Mehr

Neckaralb Sport

19. November 2017

Schalke setzt Serie fort: Nach 2:0 gegen HSV auf Platz zwei

Gelsenkirchen (dpa) - Die glücklichen Fans skandierten «Die Nummer 1 im Pott sind wir» - und auf dem Videowürfel flimmerten zur Einstimmung Szenen von alten Revierderbys.

Mehr FC Schalke 04 - Hamburger SV Quelle: DPA