6 Wochen - 6 Kilo

Christian Filip packt es an!

Neckaralb Love

Der Single-Treff für die Region

Ihr Wunschsong im Radio

Schicken Sie uns Ihren Musikwunsch direkt ins Studio

Kontakt ins Studio!

07121-945-8888

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

Rock- und Pop-Konzerte im Dezember

Tour-Kalender

Matthias Schweighöfer
Geschrieben am 30. November 2017

Berlin (dpa) - Zum Jahresabschluss wird es auf vielen Konzerten besinnlich. Auch das Anstimmen von Weihnachtsliedern ist durchaus möglich.

Im Dezember können sich die Musikfans etwa auf einen britischen Oscar-Preisträger, einen singenden Schauspieler und eine ESC-Gewinnerin freuen, die mit ihren Gigs einen Lebensabschnitt beenden möchte.

ELTON JOHN gastiert am 5. Dezember in Hamburg, auch wenn das so nicht geplant war. Denn das Konzert in der Barclaycard Arena war eigentlich schon für Anfang Juli terminiert, musste aber kurzfristig abgesagt werden. Grund war damals der G20-Gipfel in der Hansestadt. Die massiven Sicherheitsvorkehrungen sorgten dafür, dass der Privatjet des Briten nicht landen konnte. Elton John, der in diesem Jahr auch im Actionfilm «Kingsman: The Golden Circle» zu sehen war, präsentiert in seiner zweistündigen Show Klassiker wie «Rocket Man» oder «Candle In The Wind», sowie Songs seines aktuellen Albums «Wonderful Crazy Night». Am 16. Dezember ist der 70-Jährige mit seiner Band auch in Friedrichshafen zu sehen.

LENA MEYER-LANDRUT steckte laut eigener Aussage zuletzt in einer «kreativen Krise». Die Popsängerin («Satellite») hat ihr geplantes Album samt Tour verschoben - auf den Herbst 2018. Um so mehr dürften sich ihre Fans freuen, dass die 26-Jährige im Dezember zumindest eine kleine Tour startet. «Es wird wirklich etwas ganz Besonderes, gerade zum Jahresabschluss», sagte die ESC-Gewinnerin von 2010 in einem YouTube-Video. «Die letzten sieben Jahre sind für mich ein Kapitel, das mit dieser Tour abgeschlossen wird.» Die Tour führt die Hannoveranerin in ihre Heimatstadt (13.12.), sowie nach Berlin (14.12.), Stuttgart (15.12.), Hamburg (17.12.), Frankfurt (18.12.) und Köln (19.12.).

MATTHIAS SCHWEIGHÖFER ist Schauspieler, Produzent, Regisseur und Sänger und hat einen dementsprechend vollen Terminkalender. Deshalb musste er seine derzeitige «Lachen Weinen Tanzen»-Tour radikal kürzen. Denn ganz nebenbei steht er im Dezember für die zweite Staffel seiner Amazon-Serie «You Are Wanted» vor der Kamera und dreht einen Kinofilm. «Es ist sehr schwer, alles unter einen Hut zu bringen. Aber wir werden uns sehen - und singen», erklärte der 36-Jährige im Sommer. Möglich ist das weiterhin in Mannheim (1.12.), Hamburg (9.12.), Rostock (12.12.), Erfurt (21.12.) und Magdeburg (22.12.).

MICHAEL PATRICK KELLY hat sich in den 90er Jahren als Teil der Kelly Family in die Herzen vieler Deutschen gesungen. Der in Dublin geborene Sänger hat sich musikalisch aber längst von Paddy Kelly und seiner Großfamilie verabschiedet, auch für das Comeback in diesem Jahr stand er nicht zur Verfügung. Stattdessen hat sich der ehemalige Mädchenschwarm, der jahrelang als Mönch im Kloster lebte, eine neue Fanbasis aufgebaut. Spätestens durch seine Teilnahme an der Vox-Musikshow «Sing meinen Song» vor einigen Monaten und das Album «iD» hat er sich musikalisch einen Namen als Solokünstler gemacht. Im Dezember geht die gleichnamige Tour von Michael Patrick Kelly weiter, und zwar in Berlin (2.12.), Bremen (3.12.), Hannover (6.12.), Flensburg (7.12.), Hamburg (8.12.), Köln (11.12.) und München (12.12.).

MARK FORSTER: Bart, Brille, Baseballcap: Mark Forster gehört derzeit nicht nur zu den erfolgreichsten deutschen Sängern. Er ist auch im Fernsehen mittlerweile eine echte Größe. In der Castingshow «The Voice of Germany» sucht er derzeit auf ProSieben und Sat.1 neue Musiktalente. Im kommenden Jahr übernimmt er die Moderation der Vox-Musikshow «Sing meinen Song - Das Tauschkonzert». Zuvor fokussiert sich der Pfälzer aber auf seine Musik und setzt im Dezember seine «Tape»-Tour fort. Dort präsentiert er Hits wie «Chöre», «Au Revoir» oder «Wir sind groß». Kurz vor den Live-Shows von «The Voice» ist Forster zu sehen in Rostock (1.12.), Hamburg (2.+3.12.), Göttingen (5.12.) und Halle in Westfalen (6.12.).

THE VOICE OF GERMANY: Am 17. Dezember steht fest, wer die siebte Staffel der ProSieben/Sat1.-Show gewonnen hat. Im Live-Finale bekommen die jungen Musiktalente Unterstützung von Weltstars wie Ed Sheeran, Kelly Clarkson oder Rita Ora. Nach ein paar Tagen Weihnachtsruhe bei der Familie geht es für die besten Talente aber schon wieder weiter - auf Tournee. Die vier Finalisten und zwei Wildcard-Gewinner lassen ihre Stimmen in 21 Städten erklingen. Mit Songs, die sie bereits in der Show gesungen haben, und eigenen Liedern. Noch im Dezember machen die sechs Castingshow-Teilnehmer Halt in Bayreuth (27.12.), Bielefeld (28.12.), Bremen (29.12.) und Aschaffenburg (30.12.).

Elton John

Lena

Matthias Schweighöfer

Michael Patrick Kelly

Mark Forster

The Voice of Germany


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

17. Januar 2018

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Düsseldorf/Berlin (dpa) - Ein Wintereinbruch mit Schnee, Regen und Glätte hat am Mittwoch weiten Teilen Deutschlands zu schaffen gemacht - und jetzt zieht auch noch ein Sturm auf.

Mehr LKW-Unfall Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

18. Januar 2018

Japanische Trägerrakete bringt kleinen Satelliten ins All

Kagoshima (dpa) - Japan hat erfolgreich einen kleinen Radarsatelliten ins All geschickt. Eine japanische Trägerrakete vom Typ «Epsilon» hob
vom Weltraumbahnhof Uchinoura im Süden des Landes ab, wie Japans Weltraumbehörde Jaxa mitteilte. An Bord befand sich der Satellit ASNARO-2. Anders als andere Satelliten ist der vom japanischen Elektronikkonzern NEC entwickelte Satellit besonders klein und kompakt. Bei «Epsilon» handelt es sich um die erst dritte Rakete dieses neuartigen Typs.

Mehr

Neckaralb Sport

17. Januar 2018

DHB-Team verpatzt Gruppenfinale: Remis gegen Mazedonien

Zagreb (dpa) - Christian Prokop nahm mit versteinerter Miene einen tiefen Schluck aus der Wasserflasche, seine Schützlinge standen mit gesenkten Köpfen auf dem Feld.

Mehr Deutschland - Mazedonien Quelle: DPA