6 Wochen - 6 Kilo

Christian Filip packt es an!

Neckaralb Love

Der Single-Treff für die Region

Ihr Wunschsong im Radio

Schicken Sie uns Ihren Musikwunsch direkt ins Studio

Kontakt ins Studio!

07121-945-8888

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

Promis kritisieren H&M für Werbefoto

Rassismusvorwürfe

The Weeknd
Geschrieben am 9. Januar 2018

Stockholm (dpa) - Nach einem umstrittenen Werbefoto bekommt die schwedische Modekette H&M viel Gegenwind - auch von prominenter Seite.

«Ich war diesen Morgen geschockt und beschämt von diesem Foto. Ich bin zutiefst beleidigt und werde nicht mehr mit H&M zusammenarbeiten», schrieb der kanadische R&B-Sänger The Weeknd (27) am Montag auf Twitter. Der Musiker mit äthiopischen Wurzeln hatte bei H&M seine eigenen Kollektionen herausgebracht und für die Kette gemodelt. 

Die Modekette hatte sich nach der Kritik entschuldigt und das Bild zurückgezogen. «Wir glauben bei allem, was wir machen, an Vielfalt und Inklusion und werden all unsere internen Strategien überprüfen, um künftige Probleme zu verhindern», hieß es in einem Statement, aus dem mehrere Medien zitierten. Man werde das entsprechende Kleidungsstück weltweit aus dem Handel nehmen.

Das schwedische Unternehmen hatte für einen Kapuzenpullover mit der Aufschrift «Coolster Affe im Dschungel» einen schwarzen Jungen modeln lassen und erntete dafür in sozialen Medien massiv Kritik. Auch der Ex-Tennis-Star Boris Becker zeigte sich auf Twitter erbost. «Es hört nie auf... Wann fangen wir an, Farben zu respektieren!!!»

Der 50-Jährige hatte zuletzt den AfD-Politiker Jens Maier angegriffen, nachdem auf dessen Twitter-Account Beckers Sohn Noah als «Halbneger» beschimpft worden war. «Es ist Zeit aufzustehen, den Finger zu heben und auf die Straße zu gehen. Hier und auf der ganzen Welt», schrieb Becker in einem Gastbeitrag für die «Welt am Sonntag». Rassismus dürfe einfach nicht länger hingenommen werden.

Der Pulli war Teil einer Safari-Kollektion und wurde im britischen Online-Shop angeboten. Andere Kleidungsstücke, etwa mit der Aufschrift «Überlebensexperte», wurden von weißen Kindermodels präsentiert.

The Weeknd auf Twitter

Boris Becker auf Twitter


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

18. Januar 2018

Orkan «Friederike» fegt übers Land: Mindestens sechs Tote

Berlin (dpa) - Der schwerste Orkan seit mehr als zehn Jahren in Deutschland hat am Donnerstag mehrere Menschen das Leben gekostet und den gesamten Fernverkehr der Bahn lahmgelegt. Züge würden aus Sicherheitsgründen nicht mehr losfahren, sagte ein Bahnsprecher am Nachmittag in Berlin.

Mehr Sturmtief «Friederike» im Oberharz Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

19. Januar 2018

Papst Franziskus beginnt Besuch in Peru

Lima (dpa) - Papst Franziskus hat in Lima seinen Besuch in Peru begonnen. Das katholische Kirchenoberhaupt wurde auf der zweiten Etappe seiner Lateinamerikareise am Flughafen von Staatschef Pedro Pablo Kuczynski empfangen. Das Programm seines dreitägigen Besuchs sieht heute ein Treffen mit Vertretern der indigenen Amazonas-Völker in der Provinz Madre de Dios vor. Dort wird Franziskus die Umweltzerstörung sehen, die die Lebensstätten der Ureinwohner gefährdet.

Mehr

Neckaralb Sport

18. Januar 2018

BVB-Stürmer Aubameyang auch in Berlin nicht dabei

Dortmund/London (dpa) - Das Verwirrspiel und die Spekulationen um Pierre-Emerick Aubameyang gehen weiter.

Mehr Pierre-Emerick Aubameyang Quelle: DPA