6 Wochen - 6 Kilo

Christian Filip packt es an!

Neckaralb Love

Der Single-Treff für die Region

Musikwunsch

Wünschen Sie sich HIER Ihr Lieblingssong im Radio

Kontakt ins Studio!

07121-945-8888

Die Neckaralb Live Schneehütte

Gewinnen Sie Urlaub in den Bergen

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

Kevin Costner und Woody Harrelson jagen Bonnie & Clyde

Neues aus Hollywood

Harrelson + Costner
Geschrieben am 14. Februar 2018

Los Angeles (dpa) - Kevin Costner (63, «Molly’s Game») und Woody Harrelson (56, «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri») gehen als Texas Rangers in «The Highwaymen» auf Gangster-Jagd.

In dem lange geplanten Film sollen sie die Gesetzeshüter Frank Hamer und Maney Gault spielen, die 1934 das berüchtigte Verbrecherpaar Bonnie & Clyde zur Strecke brachten.

Dem Kinoportal «Deadline.com» zufolge spielen auch Kathy Bates, John Carroll Lynch und William Sadler mit. John Lee Hancock («Blind Side - Die große Chance», «The Founder») hat im US-Staat Louisiana mit den Dreharbeiten begonnen.

Hamer und Gault waren bereits im Ruhestand, als sie für die Verfolgung der Bankräuber Bonnie Parker und Clyde Barrow verpflichtet wurden. Faye Dunaway und Warren Beatty übernahmen 1967 in «Bonnie und Clyde» die Hauptrollen. «The Highwaymen» wird aus der Sicht der Verfolger erzählt.

Variety zu The Kitchen

Hollywood Reporter zu Rita Ora

Deadline.com zu The Highwaymen

Variety zu Michael Fassbender

Variety zu Midler und Stone


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

20. Februar 2018

Seniorin pocht vor BGH auf weibliche Anrede

Karlsruhe (dpa) - Marlies Krämer ist eine freundliche ältere Dame. Das heißt nicht, dass sie sich alles gefallen lässt. In Sparkassen-Formularen als «Kunde» oder «Kontoinhaber» angesprochen zu werden, schätzt sie zum Beispiel gar nicht.

Mehr Klage einer Sparkassenkundin Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

20. Februar 2018

BGH-Urteil zur weiblichen Anrede in Formularen am 13. März

Karlsruhe (dpa) - Der Bundesgerichtshof wird am 13. März sein Urteil zur weiblichen Anrede in Formularen verkünden. Die obersten deutschen Zivilrichter prüfen die Klage einer Sparkassen-Kundin aus dem Saarland. Die 80-Jährige fühlt sich mit männlichen Formulierungen wie «Kunde» oder «Kontoinhaber» nicht angesprochen und pocht auf die Ansprache als «Kundin» oder «Kontoinhaberin». Für den BGH geht es im Kern darum, ob die Klägerin durch die unweibliche Ansprache wegen ihres Geschlechts benachteiligt wurde. In den Vorinstanzen war die Seniorin erfolglos.

Mehr

Neckaralb Sport

20. Februar 2018

Prokop-Verbleib spaltet Handball-Bundesliga

Stuttgart (dpa) - Christian Prokop bleibt - die Unruhe auch: Die zweite Chance für den umstrittenen Handball-Bundestrainer vergrößert nicht nur in der Bundesliga die Sorge vor einer Rücktrittswelle aus dem Nationalteam.

Mehr Christian Prokop Quelle: DPA