Adam Rocks

Du bist der Musikchef

HIER ANMELDEN UND EINEN 100-€-GUTSCHEIN GEWINNEN

Jetzt läuft
{{ track }} von {{ artist }}
ONAIR
{{ show }}
mit {{ anchor }}

Traurige Spitzengeschwindigkeiten auf B27

Die Polizei führte vergangenes Wochenende Geschwindigkeitsmessungen durch.

Geschrieben am 16. April 2018

Im Baustellenbereich der B27 bei Walddorfhäslach gabs in letzter Zeit mehrere Unfälle, worauf die Polizei vergangenes Wochenende Geschwindigkeitsmessungen durchführte. Bei 3500 Fahrzeugen waren 1200 zu schnell unterwegs. Knapp 400 von ihnen müssen sogar mit einer Anzeige rechnen, bei 29 Fahrzeugführern wird zudem ein Fahrverbot verhängt. Traurige Spitzenreiter waren zwei Autofahrer, welche mit 145 bzw. 146 km/h gemessen wurden.


Weitere Nachrichten

Neckaralb Panorama

25. April 2018

Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand

Dortmund (dpa) - Vor gut einem Jahr detonierten drei Bomben direkt neben dem voll besetzten Mannschaftsbus von Borussia Dortmund. Fans und Verein waren erschüttert, auch für die Spieler änderte sich von einem Moment auf den anderen alles.

Mehr Prozess Quelle: DPA

Neckaralb Schlaglichter

25. April 2018

Macron beschwört im US-Kongress gemeinsame Werte mit den USA

Washington (dpa) - Der französische Staatspräsident Emmanuel Macron hat in Washington tief in der Geschichte verwurzelte gemeinsame Werte Frankreichs und der USA beschworen. Beide Nationen hätten wegen ihrer Werte und ihres Geschmacks der Freiheit schwere Verluste erlitten. «Deswegen stehen wir etwa in Syrien zusammen, um zusammen gegen Terroristen zu kämpfen, die alles zerstören wollen, wofür wir stehen», sagte Macron in einer Rede vor beiden Kammern des US-Kongresses. Macron erinnerte auch an die von Amerikanern und Franzosen geteilte Geschichte zweier Weltkriege.

Mehr

Neckaralb Sport

25. April 2018

Witthöft als dritte Deutsche in Stuttgarter raus

Stuttgart (dpa) - Carina Witthöft ist als dritte deutsche Tennisspielerin beim WTA-Turnier in Stuttgart in der ersten Runde ausgeschieden.

Mehr Ausgeschieden Quelle: DPA